Eine Frage an Menschen mit Bindungsangst

  • Ich brauche mal die Meinung von jemandem, der selber Beziehungsangst hat, denn iIch stecke gerade in etwas sehr unangenehmem. Der Mensch den ich liebe nutzt mich für Sex aus und behandelt mich schlecht. Er hat mir schon oft abgesagt, oder mich versetzt. Er meldet sich sehr selten, etwa alle 1-2 Monate. Es ist schon so viel passiert zwischen uns in den letzten 5 Jahren. Unter anderem habe ich am Anfang auch Mist gebaut weil ich plötzlich mit jemand anderem zusammen war, weil er keine Beziehung wollte. Im Nachhinein tut mir das auch sehr leid. Ich denke, das hat ihn sehr verletzt.

    Nach ungefähr 3 Jahren habe ihn mal angeschrieben und ihn gefragt ob er ein Gespräch mit mir zu führt, wieso wir Beziehungen in unserer Gesellschaft kritisch sehen. Er meinte da zu mir, dass er immer dachte, Single sein ist der richtige Weg, bis eines Tages etwas passiert ist, von dem er nicht gedacht hätte, dass es passiert. Ich glaube er meinte damit, dass er mich kennengelernt hat.

    Unter anderem denke ich auch, dass er mich liebt, weil er immer wieder versucht mich gezielt zu verletzen. Wenn ich ihn "nerve" hat er mir schon Dinge geschrieben, wie, dass er jetzt was Ernstes habe oder er meine Nummer gelöscht hat, was sich beides als Lügen herausgestellt hat. Wenn mich jemand nervt, dann sage ich einfach zu der Person, dass sie mich in Ruhe lassen soll, oder blockiere einfach die Nummer. Das würde ja schon reichen. Er meldet sich immer wieder bei mir.

    Er ignoriert meine Kontaktversuche, stößt mich von sich weg. Will nichts mit mir unternehmen, was nicht mit Sex zu tun hat.

    Mich macht das wirklich fertig und je mehr er mich wegstößt, desto mehr will ich ihn bei mir haben.

    Trotzdem kann ich wegen der Art, wie er mich behandelt nicht mehr auf seine Sexbedürfnisse eingehen und weigere mich seit einiger Zeit.

    Obwohl er mir gegenüber schon oft emotional geworden ist kommen bei mir dennoch zweifel hoch, ob er mich liebt.

    Kann es sein, dass die Bindungsangst so krass ist, dass man einen Menschen liebt, aber nur Sex mit ihm möchte?

  • Hi du!


    Wow.


    Also; zuerst mein Lieblingsspruch: Bindungsangst ist in der Psychologie keine Diagnose. Es ist eine Begleiterscheinung.


    Dein Kerl nutzt dich zu seinen Vorzügen und Gunsten aus. Für mich ist das narzisstisch, oder sadistisch, oder was weiß ich. Jedenfalls schwer toxisch für Dich.

    Das hat mit Liebe nichts zutun und dieses Verhalten ist auch nichts „typisch ängstliches“.

    Sex won´t make someone commit.

    Physical attention won´t make someone commit.

    Being perfect won´t make someone commit.

    The ONLY thing that will make someone commit is someone that´s ready for commitment.

    Never forget that.

  • Vorweg, ich habe keine Bindungsangst


    Was deinen "Partner" angeht wird es glaube ich fast unmöglich sein zu sagen, was in ihm vorgeht. Darüber kann man jetzt wild spekulieren. Vielleicht ist es BA, vielleicht spiel er nur mit dir und nutzt dich aus.


    Es ist auch völlig egal, es spielt keine Rolle. Ich weiß, du möchtest verstehen und analysieren. Das wollen wir hier alle aber es ist im Endeffekt wirklich egal. Das Ergebnis ist das selbe. Es ist toxisch für dich und er wird sich kein Millimeter für dich ändern.


    Du musst jetzt den Fokus von ihm auf dich setzen und mal dich analysieren.

    wieso machst du sowas mit? Was triggert er in dir?

    Du bereust sogar eine Beziehung in der Zeit gehabt zu haben, wo er keine mit dir wollte. Wenn ihn das wirklich gestört hat, dann ist das schuldumkehr oder schon Gaslighting. Denn du hattest jedes Recht dazu.