Beiträge von Lena3003

    Flog, dein Tipp mit dieser Netflixserie ist großartig! Ich finde mich in Yoga schon sehr wieder und mache manchmal geführte Meditationen oder PMR zum einschlafen, was mir sehr hilft - nun probiere ich unbedingt diese Serie aus. Danke!

    Bei diesem neuen Unterforum wäre ich auch dabei, ich lese hier gerade sehr gespannt mit und versuche mich auch zu beteiligen. Leider lese ich oft zwischen Tür und Angel und wenn ich dann später Zeit habe, kommen mir meine Gedanken im Vergleich zu dem Tollen was ihr schreibt, immer sehr trivial vor...

    Ja, genau, bei Skype kann man sich meines Wissens einfach anmelden. Mittwochs ist bei mir auch schlecht. Jeder andere Tag ist besser. Ab 20 Uhr ist generell gut, gern noch etwas später, dann ist die Lütte sicher im Bett... Skype-Namens folgt dann noch...

    Gibt's ICQ noch? :D

    Mh. Mit zoom hab ich sehr gute Erfahrungen gemacht, aber es stimmt, nach 40 min wird man da raus gekickt. Was ist mit Skype? Oder gibt's da keine Konferenzen?

    Muss man da einen Account haben als Gast? Ich nutze das für die Arbeit, würde aber ungern mit diesem login und vor allem mit vollem Namen teilnehmen. Und weißt du, ob das System mich dann nicht automatische bei der Teilnahme über meinen Account verbindet, der aufgrund von Corona grad auch auf meinem Privatlaptop installiert ist.

    Ja, also ehrlich zu sich selbst. Zu viel Ehrlichkeit in der Beziehung ist ja manchmal gar nicht förderlich. Also ich und meine Verlustängste kämen ÜBERHAUPT nicht klar, würde mein neuer Partner mir ständig aufs brot schmieren, wann, wie oft und in welcher Situation er noch an seine Ex denkt, auch wenn es vielleicht berechtigt und für mich unbedeutend ist. Das sollte man schon einigermaßen einschätzen, was und wie viel man dem anderen zumutet, finde ich. Ich bin damit eher vorsichtig, muss ich sagen - eben weil ich es selbst nicht gut ertragen würde.

    Ich glaube sogar, dass die alten Beziehungsgeister GERADE in den neuen Beziehungen wieder auftauchen. Na klar, das triggert, da wiederholen sich Sachen, man selbst ist ja kein neuer Mensch, man unternimmt ja ähnliches und findet gefallen an ähnlichem. Also logisch, dass dann der Ex plötzlich wieder auftaucht. Ich glaube absolut nicht und auf gar keinen Fall, dass diese Gedanken irgendwie ein Hintergehen sind oder ein zeichen, dass man in der neuen beziehung nicht glücklich oder verliebt ist. Ob man das mit dem neuen Partner dann teilt, muss jeder selbst einschätzen, auch wie viel der verträgt. Ich rede schon von meiner Ex-BA Beziehung (obwohl nicht alles davon verstanden wird, klar, wenn man das nicht selbst erlebt hat, ist vieles davion einfach total schwer nachvollziehbar), aber ich rede auch kaum darüber, wenn der Ex in meinen Gedanken auftaucht. Ich weiß das einzuordnen, es hat nichts mit meinem jetzigen Partner zu tun, es muss ihn nicht belasten und deshalb muss ich es auch nicht teilen. Ein Hintergehen ist das sicher nicht.

    Liebe Bettina,


    ich habe in flogdoks Chat die Diskussion mitbekommen, ob es quasi ein noch-nicht-losgelöst-sein ist, wenn man trotz neuem Partner noch an den BA von damals denkt.


    Ich wollte nur unterstützend sagen, dass das bei mir auch so ist. Ich habe auch eine neue Beziehung in ganz ruhigem Fahrwasser (gemessen an den stürmischen Böen mit dem BA fast langweilig, könnte man meinen) und bei mir ist es ähnlich. Ich will ihn um nichts in der Welt zurück und bin so froh, dass diese Zeiten vorbei sind, aber diese Beziehungen sind so nachhaltig prägend, dass man da glaub ich noch sehr lange dran zurück denkt und auch anders als bei normalen Beziehungen und Trennungen. Ich muss auch sagen, dass ich wesentlich mehr Vergleiche als früher - nicht böswillig a la, der BA hatte aber ne schönere Nase und hat im Bett diesunddas besser gemacht oder so - sondern durch den Vergleich fallen mir immer mehr toxische Muster auf. Und ich würde auch weit von mir weisen, dass ich mich von meinem BA nicht gelöst habe. Das ist auch nicht unfair gegenüber dem neuen Partner, sondern nur ein weiterer Schritt der Reflektion und des Lernens und des Lossagens vom Alten, wie ich finde...

    Mir hat auch PMR beim Einschlafen und entspannen geholfen... Gibt's auch bei Youtube. Autogenes Training mach ich auch hin und wieder so wie SugarLea. Da gibt's auch welche, wo man sich ein positives Mantra einredet. Das soll wohl auch ganz gut funktionieren.