Beiträge von Capt'n Grau

    Wenn einschlafen nicht mehr geht, wenn in eine andere Welt versinken nicht mehr gelingt, wenn spannende, ablenkende Stunden erforderlich sind und wenn intelligente Fantasy in nahezu der Qualität eines Tolkien gefällt:


    "Die Elfenritter" - Trilogie - Autor: Bernhard Hennen
    :)

    Yep.....so'n bisschen ungeduldig wirkt sie ab und an......ich mag da etwas anders gestrickt sein....so im Laufe der Jahrzehnte....doch da kommt er wieder......der (Danke Yoli).......der liebevolle, innerlich verstehende Blick.....


    Irgendwie habe ich so ein diffuses Gefühl.....und genau das lasse ich an mich heran....dass mein Bauch mir sagt, dass ich liebe.
    Will nicht auschliessen, dass mein Alter (58 Sommer) mir das sagt....
    Es gab einmal so eine kurzfristige Situation, die mir das Gefühl wiedergab, ohne sie zu sein.....oh weh.....oh jeeee....wie eiskalt war das Gefühl.....

    Moin liebe Arina, hallo @ alle,


    danke für das Vertrauen von allen möglichen Seiten.
    Ihr alle wisst, dass ich keinesfalls zum 'Fachpersonal' gehöre.
    Das Leben freilich hat mich Einiges gelehrt.
    Z.B. etwas ganz, ganz Wichtiges:


    Das Blatt kann sich wenden.....meine schönste Erfahrung in 57 erlebten Sommern.
    Vorhin saß ich mit Jette ein paar Minuten auf dem Balkon; wir träumten....gemeinsam.....auf gleicher Wellenlänge. Plötzlich hörte ich aus meinem Munde diese Worte:
    Sag mal, ich habe das Gefühl als sei ich ein ganz anderer Hannes als vor 2 Jahren, kann das so sein?
    *Ja* war die Antwort.


    Wer damit etwas anfangen kann möge es mit auf den Weg nehmen....auf dem manchmal so unglücklich schmalen Pfad.


    Wer es nicht weiß: Hannes ist mein Name, Jette (Susanne) ist ganz ganz nah an meiner Seite - unsere Geschichte kann man hier nachlesen.
    Die Links kann Jette hier posten. :)


    Board-Opa grüßt Euch ganz lieb.

    Zitat von Frieder

    Also mir ist lange kein schlechteres Buch untergekommen als dieses!


    Frage mich wie man es empfehlen kann!


    Frieder


    Cool wäre, wenn Du mitgeteilt hättest, warum Du es schlecht findest.
    Einfach so zu sagen: Schlechtes Buch - - das ist nicht mehr als ein klitzekleines Häuflein Bullshit. das Du da von Dir gibst.


    Und wie so'n kleiner Tritt in Richtung Liz......wie kann man das nur
    empfehlen......oh je, oh weh. Und so etwas mag ich nicht.


    Gruss
    CG

    Hallo Smily,


    Dein Vertrauen ehrt mich. :oops:
    Leudz.....es wird ein wenig *off topic*.


    Ein paar Jahre mehr Lebenserfahrung, ja, das ist sicher so.
    Allerdings:
    Anfangs mit Erschrecken, heute mit wesentlich mehr Gelassenheit zur Kenntnis nehmend, habe ich bei mir ganz persönlich festgestellt:


    Es hat mich nicht wirklich weiser gemacht, Erfahrung a) über einige
    Wochen oder Monate schützt mich nicht davor, Fehler b) erneut zu
    machen, wenn es um Person c) geht.


    Anderes Beispiel:
    Vor einigen Jahren musste ich beginnen (Wechsel des Fachgebiets),
    russische Bilanzen - natürlich voll in kyrillisch - zu analysieren.
    Was hatte ich für einen Horror in den ersten Monaten.
    :frucht:
    Inzwischen sind's mir fast die liebsten Bilanzen, ich hab's eben gelernt,
    verinnerlicht, zu einer Routine gemacht. Da mache ich keine Fehler
    mehr. Die Zahlen sind stets anders, das Muster ist so gut wie immer
    gleich.


    In der Abteilung 'zwischenmenschliche Beziehungen' sieht's völlig anders
    aus.
    Da spricht der Bauch, die Seele.......und erfreulicherweise erkenne ich
    für mich kein 'erlernbares' Muster.
    Gefühl halt. Freilich kann das Schwankungen unterliegen.


    Erinnere mich gut, dass andere mich erst auf.....sagen wir.....Ungereimtheiten hinwiesen, die ich in meiner Blindheit, dem guten Glauben.....solchen Sachen, gar nicht wahr nahm.
    *Sag mal, hast du nicht gemerkt, dass.....?* **Nö** :-D


    Und deine Frage kann ich schlecht beantworten. Ich ahne allerdings
    (erschlagt mich nicht, Männer), weil ich ja vom Mann abstamme, dass
    es nicht undenkbar ist, dass ein Mann darauf bedacht sein kann, sich
    Türchen offen zu halten.
    Fürchtet er, dass Felle weg schwimmen, bleibt er nur ungern ganz ohne
    Fell zurück.


    LG
    Capt'n Grau


    PS
    Smily, versprich uns eins:
    Führe nie wieder ein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss.
    Da freilich hat der olle Captain ausgiebig Erfahrung gemacht.
    Einige User wissen das.
    Abgesehen von der Gefahr, die man wirklich für andere darstellt,
    zähle ich Dir nur mal kurz das auf, was meiner Geldbörse jetzt fehlt:


    Alles EUR - klar:
    2.200,- Geldstrafe, 1. MPU 400,- Führerschein beantragen 130,-
    Verkehrstherapie - 5 Doppelstunden 500,- , Abschlusscheck 100,-
    Führerschein noch einmal beantragen 130,- Kurs Sofortmassnahmen am....vergessen, 2. MPU 400,-
    Also knapp vor EUR 4.000,- = viele, viele, viele, viele, viele Taxifahrten.

    Sei gegrüßt Smily. :)


    Im Trennungsjahr immer mal wieder zurück.....davon hörte ich.
    Der 'Neue' meiner Ex hat Ähnliches getan.
    Ich erinnere, dass es für sie (also meine Ex) sehr, sehr schmerzhaft war.


    Heimlichkeiten:
    Nö, da stimme ich Dir zu, Smily, Heimlichkeiten: Nicht gut.
    Nicht gut für's gegenseitige Vertrauen, die ganz, ganz wichtige
    Basis für eine Beziehung.


    Dauerhaft kann nichts draus werden, wenn Vertrauen nicht da ist.
    Und wie ich Deinem Thread entnehme, werkelt Ihr zwei ja ziemlich
    herum.


    Scheune Grüße aus Hamburg
    Hannes

    Ihr Lieben,
    das soll kein persönlicher Ausstausch zwischen Jette und mir sein.
    Aber eben genau sie habe ich gemeint.
    :knuddel:


    Konnte ja 'vorher' nicht wissen, dass das bei Beziehungen von Bedeutung sein kann.
    Trotz des fortgeschrittenen Alters von mittlerweile 57 hatte ich da keinerlei Erfahrungen.
    Kurzum: Wusste Jette's Vertrauen nicht wirklich zu schätzen.


    Ist schon komisch......ich hatte vor ein paar Jahren die ganz langen Hörner auf.........betrogen werden mit dem neuen Schlagzeuger der Band......puuuuuh.......ich war so down, so lange down wie nie zuvor....und schon seit ziemlich langer Zeit tut's eben nicht mehr weh.....und man begegnet sich mit Zuneigung, Respekt, Hilfsbereitschaft in allen Situationen.....ja, das geht. Ich weiss es und Jette aka Sue kann das bestätigen.
    Sie kratzt mir nicht die Augen aus, wenn ich meine Freunde in den Arm nehme.
    Sie weiss, dass ich mehr als Freundschaft nicht spüre.


    Mennnnnnno, ist wieder so relativ persönlich geworden. Sorry, liebe Leudz.

    In Smily's großem Thread steht so viel über die Ex.
    Negatives freilich.
    Erfreuliches schrieb GoNnA: Seine Ex ist eine gute Freundin.


    Und so geht's mir auch. Sie ist sogar meine beste Freundin.
    Und ich stehe regelmässig mit ihr auf der Bühne. :)
    http://www.heppo-steel.de/band.htm
    Nebst ihrem 'Neuen'.....na ja, doch schon seit mehr als 3 Jahren.
    (Der 'Neue' ist nicht abgelichtet)


    Während meiner Single-sucht-neue-Partnerin-Börsenzeit hatte ich
    einige Bekanntschaften, bei denen ich deutlich eine Eifersucht
    spürte.
    Immer mal wieder kamen Bemerkungen, die so in die Richtung gingen:
    Du würdest doch wieder......würdest Du wieder?
    In Härtefällen auch: Musst du denn mit den beiden arbeiten und müssen sie wirklich deine Freunde sein?


    Meine Erklärung (von der ich zutiefst überzeugt bin), dass es in keinem Fall einen Weg zurück in eine gemeinsame Liebe gibt, änderte nicht
    viel an diesem Misstrauen.
    Wir sind Freunde, wirkliche Freunde und wissen beide:
    Bis an unser Ende.


    Jedenfalls hatte die Mehrzahl damit Schwierigkeiten.
    Aber es gibt ganz tolle Ausnahmen.
    Jemand aus dieser Abteilung ist gar nicht so fern.


    Das Thema wurde erläutert, ich durfte Vertrauen ernten, abgehakt,
    voll akzeptiert.


    Weitere Ex-Gedanken würden mich interessieren.
    Der Wirt aus der Taverne dort unten.