Wie habt ihr Verlustangst besiegt ?

  • Die "Besiegt" man nicht. Ist doch kein Kampf, und wenn es einer wäre, würdest du ihn verlieren.


    Eine Angst will verstanden und berücksichtigt werden. Und zwar PERMANENT!
    Ich hatte dazu mal eine süße Illustration aus einer Klinik.
    Stell dir die Angst wie ein großes Kuschelmonster vor. Wenn du versuchst sie los zu werden, hat die Angst natürlich Angst. Sie klammert sich an dein Bein, zu schleifst sie hinterher. Die Angst ist riesengroß und wiegt hunderte Kilo. Du kommst also nicht von ihr los und auch nicht weiter, solange sie an deinem Bein Hängt. Wenn du auf sie eingehst, verstehst dass die Angst auch nur Angst hat und bei dir bleiben möchte, kannst du mit ihr arbeiten. Stell dir vor du setzt die Angst in einen Bollerwagen, den du bequem hinter dir her ziehen kannst. Dann ist sie bei dir, sie klammert und behindert nicht mehr, du kommst weiter. Du wirst beiden gerecht, Dir und der Angst.


    Tatsächlich ist das der einzige effektive Weg. Auch wenn man´s nicht mit Kuschelmonster verniedlicht.
    Lerne zu verstehen was die Angst auslöst, woher sie kommt, wie du dir selber dabei helfen kannst. Dann hört die Angst auf, dich einzuschränken.

    Sex won´t make someone commit.

    Physical attention won´t make someone commit.

    Being perfect won´t make someone commit.

    The ONLY thing that will make someone commit is someone that´s ready for commitment.

    Never forget that.