Was wenn beim BA die Gefühle tot bleiben

  • Guten Abend,

    Ich habe mir eine Frage gestellt und zwar ließt man ja immer wieder, dass bei vielen BAs die Gefühle wiederkommen nach eine Weile und es zum bekannten On/off/on/off kommt.


    Wie ist das aber bei denen, wo die Gefühle nicht mehr wiederkommen?

    Wenn das dann noch BAs sind, bei denen die Bindungsangst sich relativ zügig zeigt (nicht erst nach Jahren Beziehung), dann wären das doch nur etliche gescheiterte Beziehungsanbahnungen oder Kurzbeziehungen oder?


    Macht das nicht auch eine Therapie sehr schwer?

  • Das macht Therapien zu großen Teilen sogar unmöglich, ja. Es gibt diverse Ba die aufgrund ihrer massiven Ängste nicht den Weg zur Therapie gehen können.


    Im Übrigen gibt es da Möglichkeiten diese offs durchzuziehen. Andere Partner, Affären, Alkohol oder Drogenkonsum...

    Sex won´t make someone commit.

    Physical attention won´t make someone commit.

    Being perfect won´t make someone commit.

    The ONLY thing that will make someone commit is someone that´s ready for commitment.

    Never forget that.

  • das wären dann aber die BAs wo die Gefühle wiederkommen, die Sie dann aber verdrängen oder?

    Gefühle verschwinden NIE von 100 auf 0. Wenn Gefühle plötzlich weg sind, werden sie meistens "nur" überlagert. Oder aber das ganze staute sich länger auf (Wobei sie dann genaugenommen auch überlagert werden).


    Was weiß ich....

    Nehmen wir mal eine nicht toxische Beziehung. Man ist seit Ewigkeiten zusammen. Alltag spielt sich ein. Kinder, Haushalt, Jobs, fehlende Kommunikation, zu wenig Intimität und Sexualität.

    Sowas kommt ja nicht von heute auf morgen. Das fängt irgendwo an und schaukelt sich hoch. Auch da verschwindet die Liebe nicht BUMS. Irgendwann ärgert sich irgendwer in der Beziehung darüber. Vielleicht die Frau, weil sie sich nicht mehr so geliebt oder unterstützt fühlt. Oder der Mann, weil die Frau nur noch Augen für die Kinder hat und an ihm immer rummeckert.

    Ohne wirkliche Arbeit an der Beziehung wird die Liebe der zwei durch die Wut (Frust, Langeweile...) verdrängt.


    Ähnlich geht das bei BAs. Nur gerne in Lichtgeschwindigkeit.

    Nicht selten starten BA-Beziehungen ja super intensiv. Große Liebe, schnelle Liebe, großes Glück.

    Daraus entsteht im BA häufig eine wahnsinnig große Wut und Frustration. Aus Angst zieht der Ba keine Grenzen, geht alles mit und überschlägt sich dabei tierisch. Für einen BA ist so eine Beziehung die totale Selbstaufgabe. Irgendwann steht er in der Ecke und weiß nicht weiter. Weil überhaupt kein Vertrauen in die Beständigkeit und in die eigene Person besteht folgt dann häufig die gewaltsame (emotional) Trennung.

    Und/Oder Untreue/Alkohol....was auch immer.

    Die Gefühle werden einfach überlegert. An der Stelle kann man das auch nicht wieder umkehren. Man müsste die Beziehung vollkommen neu erfinden und schauen, was der BA denn eigentlich überhaupt mitgehen kann. Das was da überbleibt ist dann meistens erschreckend wenig.

    Sex won´t make someone commit.

    Physical attention won´t make someone commit.

    Being perfect won´t make someone commit.

    The ONLY thing that will make someone commit is someone that´s ready for commitment.

    Never forget that.