Wie aus dem Kreislauf ausbrechen?

  • Hallo,


    ich hatte ja in meinem anderen thread angedeutet, dass ich bisher nie eine richtige Beziehung hatte und ich auch immer Frauen mit Bindungsproblemen magisch anziehe.


    Ich habe ja selbst auch Bindungsangst bzw. eine riesige Verlustangst. Ich habe jahrelang gebraucht bis ich mich überhaupt auf eine Frau einlassen konnte, aber es endet immer wieder im Desaster.


    Wie durchbricht man diesen Teufelskreis? Gibt es da besonders geschulte Therapeuten? Ich weiß, dass viele Traumata aus meiner Kindheit und Jugend diese Bindungsangst maßgeblich herbeiführten. Es macht mir sehr zu schaffen, dass ich nicht wie ein normaler Mann leben kann.

  • Da hilft nur eine Psychotherapie. Die Muster aufarbeiten wo die Ängste herrühren und dann am eigenen Selbstwertgefühl arbeiten. Ich hab genau das selbe Problem und stehe jetzt vor den Scherben meiner Ehe mit einem BA....

  • Schließe mich Sugar an.


    Ich empfehle jedem mit Bindungsproblemen eine Schematherapie oder Tiefenanalyse.
    Die Analyse halte ich dabei noch am geeignetsten.
    Warum genau?
    Beide Therapieformen setzen sehr enge Beziehungen zum Therapeuten voraus. Probleme in Beziehungen werden dort richtig schön deutlich. Alle Flucht Reflexe usw treten dort auch auf, man kann die also gut angehen. (Wenn man es denn zulässt und nicht abbricht).
    Außerdem ist die Tiefenanalyse dann zB noch eine sehr intensive Therapieform die über 150-300 Stunden geht. Das halte ich für geeignet, weil Beziehungen lange brauchen um intensiv zu werden. Von Vorteil, bei der Problematik.
    UND man sieht den Therapeuten nicht direkt an.
    Ganz ganz ganz coole Sache. Ein BA achtet immer auf Mimik und Gestik. Das geht da nicht ;)


    Beide Formen gehen sehr in die Tiefe und Vergangenheit. Da BA zu 99% dort entsteht - perfekt.


    Dummerweise, und das sage ich dazu brechen sehr viele BA ab, weil die Therapien und die Beziehungen zu eng und intensiv sind. Es erfordert etwas mehr Mut.
    Lohnt sich aber!!!

    Sex won´t make someone commit.

    Physical attention won´t make someone commit.

    Being perfect won´t make someone commit.

    The ONLY thing that will make someone commit is someone that´s ready for commitment.

    Never forget that.

  • Die Fluchtreflexe kommen ja nicht von meiner Seite. Zumindest kann ich sie kontrollieren. Mein Gegenpart flieht immer spätestens nachdem es etwas intimer geworden ist (also meist so nach 3-4 Treffen). Da entsteht nie eine Beziehung und die Frauen sind dann immer wie ausgewechselt

  • Zitat

    Ich habe ja selbst auch Bindungsangst bzw. eine riesige Verlustangst.


    Es gibt bei BA immer einen Aktiven und Passiven Part. Ich kenne keine BA-Beziehung ohne diese Rollen. Sogar nicht BAs können innerhalb einer Beziehung mit dem BA in eine der Rollen (dann meistens die passive) rutschen.
    Wenn du von dir aus sagst du hast Bindungsängste und noch keine Therapie gemacht...dann sorry wenn ich´s so hart sagen muss...glaube ich nicht, dass du Reflexe kontrollieren kannst.
    Ich könnte die Hand in´s Feuer legen dass du einfach in die Passivrolle rutscht und "treibst". Dann musst du nämlich nicht fliehen.


    Das soll jetzt weder Angriff noch harte Kritik sein, aber wenn bei dir regelmäßige Muster zu erkennen sind (bei unterschiedlichen Frauen), dann solltest du davon ausgehen, dass du etwas mitbringst. Das Muster liegt ja auf deiner Seite, da die Damen wechseln.

    Sex won´t make someone commit.

    Physical attention won´t make someone commit.

    Being perfect won´t make someone commit.

    The ONLY thing that will make someone commit is someone that´s ready for commitment.

    Never forget that.

  • Ja, das ist mir schon irgendwie bewusst. Also zumindest mein Klammern an jemand emotional nicht verfügbaren Menschen.


    Aber wieso treffe ich immer nur auf solche Menschen?

  • Weil´s eben kein Zufall ist, sondern Muster.
    Und demnach "triffst" du nicht immer und immer wieder rein zufällig auf sie, sondern du suchst unterbewusst. ;)


    Wenn Dinge immer wieder passieren und immer wieder gleich und ähnlich ablaufen, müssen wir davon ausgehen dass wir selber einen Großteil dazu beitragen.
    Da hilft es dann sich zu überlegen warum das so sein könnte.
    Wenn du dir immer Menschen aussuchst, die nicht bindungsfähig sind, ist es in meinen Augen naheliegend, dass du es selber vielleicht nicht voll bist. Also eventuell züge von passiver BA.
    Wie ich in einem anderen Thread eben schon schrieb kann dieses "Nicht bindungsfähig" aber zig tausend Ursachen haben. Ich will dir hier auch nichts "unterstellen" oder Stempel aufdrücken.
    Aber es lohnt sich ungemein bei solchen ständigen Wiederholungen, die unglücklich machen, genauer zu schauen. Sonst kommen sie eben immer und immer wieder.

    Sex won´t make someone commit.

    Physical attention won´t make someone commit.

    Being perfect won´t make someone commit.

    The ONLY thing that will make someone commit is someone that´s ready for commitment.

    Never forget that.

  • Ich bin auf jeden Fall BA. Aber ich suche mir die halt nie, weil ich nicht suche. Bzw. ich habe nicht die Auswahl. Immer wenn sich mal Eine für mich interessiert, endet es so.

  • Aber du ziehst sie an, weil du so bist, wie du bist. Wobei das jetzt kein Vorwurf ist. Arbeite an dir. Dann ändert sich deine Ausstrahlung. Damit ziehst du dann auch andere Leute anziehst.

  • Verstehe ich halt nicht wie das gehen soll. Wenn man nicht liebenswert und anziehend ist, dass zu ändern. Immer wenn ich mich gut gefühlt habe, habe ich mal einen Versuch gewagt. Aber mich will ja Keine. Das hat mein Selbstbewusstsein jedes Mal aufs Neue zerstört.

  • Das Problem ist, dass du dich als nicht liebenswert und anziehend betitelst. Da liegt der Hund doch begraben.
    Theoretisch (Und ich weiß das funktioniert so nicht 100%) aber was hat dein Selbstwert damit zutun was Frauen von dir denken?
    Du müsstest in meinen Augen ERST daran arbeiten dass du deinen eigenen Wert erkennst und nicht von Außenstehenden beeinflussen lässt. Und DANN überhaupt bist du bereit mit Anderen in Beziehung zu gehen.


    Das mag jetzt etwas frustrierend klingen, ist aber garnicht so gemeint.
    Also du bist ja du. Ein erwachsener Mensch. Du kannst dich nur so annehmen, und kennenlernen und dich von anderen kennenlernen lassen. Eine andere Wahl hast du nicht.
    Wenn du mit dir im Reinen bist, strehlst du das auch aus. Kein Mensch ist perfekt, es gibt perfekt garnicht, und das ist vollkommen okay. Du hast also theoretisch nur Möglichkeit a) dich so kommunizieren, wie du bist.
    Also wenn du Jemanden kennenlernst, kannst du sagen, wie du dich fühlst. Wenn du nervös bist, kannst du lernen das zu sagen. Ist ja nicht einmal unsympathisch, vielleicht ist Frau auch nervös und beruhigt, dass du ähnlich empfindest.
    Wenn du unsicher bist, dann gibt es Sicherheit das zu sagen. Es hilft ja nicht zu versuchen das zu vertuschen. In Wahrheit BIST und bleibst du unsicher. Und das zu verstecken kostet viel mehr Energie, als es kosten dürfte.
    Wenn du unerfahren in beziehungen bist, würde ich auch das vorher ansprechen. ODer eben zu einem passenden Zeitpunkt. Es gibt diverse Frauen die exakt genauso empfinden wie du in dem Moment. Und was meinst du, was das für Sicherheiten gibt, wenn du feststellst, dass es total okay ist und dein Gegenüber auch so empfindet.
    Durch solche Erfahrungen wirst du sicherer.
    Und sebst wenn du eine Frau triffst die damit nicht klar kommt und vielleicht lieber Abstand nimmt, dann ist es auch total okay. Dann kam SIE nicht mit DIR klar. Das bedeutet immernoch nicht, dass das irgendwas mit deinem Wert zutun hat, oder damit dass du dich ändern müsstest. Null komma null. Du bist wie du bist.


    Alles was du in meinen Augen machen solltest und müsstest ist, das nach außen zu tragen und dadurch Sicherheiten zu gewinnen.

    Sex won´t make someone commit.

    Physical attention won´t make someone commit.

    Being perfect won´t make someone commit.

    The ONLY thing that will make someone commit is someone that´s ready for commitment.

    Never forget that.

  • Ja, weil die Frauen mir immer total verständnisvoll und interessiert gegenüber getreten sind. Und dann immer das Gleiche. Von einem auf den anderen Moment springt der Schalter um. Weil ich nicht interessant genug bin, weil die sich nie die Zeit nehmen mich besser kennenzulernen.


    Ich blicke bei dem ganzen Ding nicht durch. Man macht vielleicht mal einen Fehler und ist zu interessiert und wirkt somit wieder bedürftig. Schon ist alles Interesse weg und ich werde wieder ignoriert.
    Ich habe ja gar keine Chance zu lernen wie das alles richtig funktioniert.
    Ich glaube ich darf einfach einer an mir interessierten Frau kein Vertrauen schenken. Das ist doch sowieso immer gelogen.


    Sobald ich einer unsicheren Frau zeige, dass ich sie mag werde ich immer wie Dreck behandelt.


    Und dann muss man auch mal Jemanden finden, der nicht mehrgleisig fährt, wo ich dann wieder nicht mithalten kann.

  • Vielleicht ist es ja garnichts was pauschal alle Frauen mitbringen, sondern vielleicht hast ja auch du deine Anteile?
    Hinter Selbsthass verstecken zählt jetzt nicht :)


    Also. Theoretisch hilft es nichts...du kannst dich ja nur auf dich selber konzentrieren.
    Eine lockere Therapie kann doch ein super Ansatz sein? Einfach nur um den Anfang zu finden und mal eine andere (aber professionelle) Meinung zu hören, wie du es angehen könntest?
    Vielleicht bist du derart verunsichert, dass du da so in´s Schleudern kommst, dass die Mädels damit nicht richtig umzugehen wissen? Das wäre ja nun keine Seltenheit und auch kein KO Kriterium. Daran kann man wunderbar arbeiten.
    Und/oder du suchst unterbewusst Ladies aus, die dieses Ablehnende irgendwo schon mitbringen.
    Das müsste man mal im Detail angucken. Wie gesagt, für sowas sind Therapien da. :)

    Sex won´t make someone commit.

    Physical attention won´t make someone commit.

    Being perfect won´t make someone commit.

    The ONLY thing that will make someone commit is someone that´s ready for commitment.

    Never forget that.

  • So hart das jetzt auch klingen mag, aber ich bin auch der Meinung, dass wenn es nicht funktioniert, das immer von zwei Seiten ist. Meiner Erfahrung nach ist nie einer alleine "schuld", wobei ich es schon doof finde, in so einem Zusammenhang überhaupt von Schuld zu sprechen.
    Jeder ist so, wie er nun mal ist. Ich denke auch im Laufe der Therapie wird sich einiges ändern.
    Bleib einfach dran. Nicht den Mut verlieren. Und wenn es jetzt nicht gleich mit einer Frau klappt, dann bau deinen Freundeskreis aus, unternimm was. So lernt man immer neue Menschen kennen. Und irgendwann ist da auch der richtige Mensch für dich mit dabei.
    Du darfst alles probieren, nur aufgeben darfst du nicht.

  • Leute kennenlernen fällt mir nicht so schwer, aber beständig bleibt es meist nicht. Frauen habe ich im Freundeskreis sowieso kaum und wenn sind das die Partnerinnen meiner Freunde.


    Was ich da so unsicheres mitbringe, was gleich abschreckt weiss ich nicht. Aber es ist doch klar, dass ich veru sicher reagiere wenn man mich auf einmal ignoriert. Ich bin jetzt leider nicht der Attraktivste auf dem Markt.
    Aber mir werden immer große Komplimente und Hoffnungen gemacht. Die Frauen sahen eigentlich immer recht gut aus. Vielleicht ist das nicht meine Liga, wobei die Initiative oft nicht von mir kam.


    Ich bin einfach verwirrt, egal was ich mache. Es endet sowieso im Chaos. Ich glaube ich kann das alles was man in der Jugend lernt und was ich verpasst habe nicht mehr aufholen.

  • Ja aber wieso bleibt es nicht beständig? Klar, ich lerne auch viele Leute kenne, die eigentlich ein durchlaufender Posten sind, salopp ausgedrückt. Aber das sind dann halt auch Menschen, mit denen ich mich nur für ein Projekt zusammen tue zB für eine Schulveranstaltung meines Sohnes.
    Und weißt du, Attraktivität liegt im Auge des Betrachters. Ja, es gibt Frauen, die so oberflächlich sind, genauso wie es Männer gibt, die so oberflächlich sind. Ich bin aber davon überzeugt, dass nicht alle Frauen so sind. Und Charme kann ganz viel wett machen.
    Ich habe irgendwie das Gefühl, dass du ziemlich verkrampft bist, wenn du dich mit einer Frau triffst. Korrigiere mich bitte, wenn ich mit meiner Einschätzung falsch liege.
    Ich habe das ja auch ganz oft. Ich habe mir angewöhnt, mit den Leuten spazieren zu gehen. Die Bewegung hilft, die Spannung abzubauen.

  • Ja, ich bin verkrampft. Aber da passiert es noch nicht das das Interesse abflaut. Das passiert immer erst wenn ich locker werde und mich sicher fühle. Immer wenn man Stundenlang gekuschelt hat oder so. Danach sehe ich die Frauen meist nie wieder.


    Das mit dem Spaziergang beherzigen ich ja auch. Man läuft dann teilweise Habd in Hand knutscht auf Parkbänken rum. Oder ich mache mit denen coole Lost Place Touren. Aber irgendwie scheint nichts gut genug zu sein. Obwohl immer sowas gesagt wird, wie das die Treffen immer so schön und unvergesslich sind. Aber anscheinend nicht schön genug.


    Wenn ich aber z.B. mal angeflirtet oder angelächelt werde von fremden Frauen muss ich meist weggucken oder lass das an mir abprallen. Ich bin dann einfach überfordert.



    Ich kann mir aber vorstellen das diese Verkrampftheit nie wieder weggeht. Mir zieht sich wirklich jetzt die ganze Magengegend zusammen wenn ich nur daran denke mich irgendwann zu öffnen oder mich auf eine Frau einzulassen


  • Ich bin jetzt leider nicht der Attraktivste


    Aber du knutschst ständig Frauen auf parkbänken? Also irgendwie ist dein selbstbild im Keller. Also würde das der Wahrheit entsprechen, würdest du nicht so oft Frauen Daten. Wie laufen die treffen oder Gespräche danach? Wirkst du bedürftig oder klammerst oder willst du direkt am besten nach dem ersten date eine Beziehung?


    Hattest du vorher hier im forum einen anderen Namen?
    Ah okay. Habs jetzt gelesen.
    Sorry tippel mit dem Handy.


    Grüße

  • Ich date nicht so oft Frauen. Aber wenn wird es meist intimer. Und ich verstehe das alles nicht mit den sofort Beziehung wollen. Klar will ich eine Beziehung sonst würde ich ja nicht die eine Frau Daten. Ich fahre auch nicht mehrgleisig.
    Aber ich spreche sowas nie von mir aus an. Ich weiß wahrscheinlich wirke ich bedürftig. Aber es passieren dann immer die totalen BA Mechanismen.

  • Aber dann liegt es doch gar nicht an der Kontaktaufnahme, wenn du mit den Frauen kuscheln und rumknutschen kannst. Damit liegt es schon mal definitiv nicht daran, dass sie dich nicht attraktiv finden würden.
    Aber an diese These, dass das alles BA sind, glaube ich offen gestanden nicht. Warum soll BA flüchten gehen, wenn ihr vorher Hand in Hand rumlauft. Wenn sie den Moment aushält, gibt es eigentlich nichts zum Flüchten. Hand halten ist viel schlimmer als knutschen. Gut ok manche ticken da vielleicht auch anders als ich. Könnt ihr euch denn normal unterhalten? Suchst du Frauen deiner Altersklasse oder sind da vielleicht zu große Altersunterschiede?
    Mehr fällt mir da jetzt grade auch nicht ein.
    Zumindest halten wir fest, es liegt nicht an deinem Äußeren. Also die Sorge bitte von deiner Liste streichen mit ganz großem Edding.